Graffiti

Heimfeld - Der Vorfrühling der letzten Tage hat auch der Flutschutzmauer am Bostelbeker Hauptdeich neues Leben eingehaucht. Zahlreiche

neue Werke von Graffiti-Künstlern entstanden auf dem etwa 500 Meter langen für diese Wandmalereien freigegebenen Stück.

Das Konzept ist eine Erfolgsgeschichte und besteht seit mittlerweile sechs Jahren. Weil immer neue Graffiti alte Werke überdecken, hat Harburg nicht nur die größte Freiluftgallerie weit und breit, sondern auch die immer neue Kunst zu bieten. zv