Harburg - Für ein paar Stunden wurde am Freitag das Feuerwehrhaus der FF Harburg an der Seehafenbrücke zum Impfzentrum. 54 Angehörige verschiedener Wehren aus Hamburg bekamen dort ihre Booster-Impfung.

Insgesamt sollen nach diesem Konzept rund 2600 Angehörige der Feuerwehr in verschiedenen Stadtteilen geimpft werden. In Harburg war es ein Arzt aus Tostedt, der die Impfungen durchführte. zv