Harburg - Im Bezirk Harburg hat es in der vergangenen Woche noch einmal

einen erheblichen Anstieg der Neuinfektionen mit Corona gegeben. Gezählt wurden 306 Fälle. Das sind 61 mehr als in der Vorwoche. Der Inzidenzwert stieg damit auf etwa 180.

Der Bezirk Harburg liegt damit in Hamburg bei dem Inzidenzwert weit an der Spitze. Nur noch im Bezirk Mitte, zu dem auch die Stadtteile Billstedt und Wilhelmsburg gehören, liegt der Inzidenzwert mit 138 im dreistelligen Bereich. Alle anderen Bezirke haben einen Inzidenzwert von unter 100. Den niedrigsten Wert hat Eimsbüttel mit 55.

Seit Anfang Februar wird damit im Bezirk Harburg ein kontinuierlicher Anstieg der Neuinfektionen verzeichnet. In der ersten Februarwoche hatte es noch 106 Neuinfektionen mit Covid19 gegeben. Damit hat sich diese Zahl der innerhalb einer Woche festgestellten Neuinfektionen seitdem nahezu verdreifacht. zv

Die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen im Bezirk Harburg seit Anfang Dezember. Foto: André Zand-Vakili