Buchholz - Vier Mitarbeiter des Krankenhauses Buchholz sind positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Die beiden Ärzte und zwei Pflegefachkräfte sind in Quarantäne. Ein weiterer Mediziner gilt als Corona-Verdachtsfall, das Ergebnis seines Tests steht noch aus. Das Gesundheitsamt des Landkreises Harburg beobachte die Situation und stimme sich für die weiteren Maßnahmen eng mit dem Krankenhaus ab, hieß es. Ziel sei es Patienten und Mitarbeiter zu schützen und die Funktionsfähigkeit des Krankenhauses aufrechtzuerhalten. Dazu sei sehr engmaschig geteste worden. Allerdings mussten geplante Operationen teilweise verschoben werden. Die Notfallversorgung war laut Behörden zu keiner Zeit eingeschränkt gewesen.

Aufgefallen waren die Infektionen, nachdem ein Arzt Krankheitssymptome gezeigt hatte. Unmittelbar nach Bekanntwerden des Corona-Verdachts hat das Gesundheitsamt gemeinsam mit dem Krankenhaus mit der Kontaktnachverfolgung begonnen, um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen. Kontaktpersonen wurden ermittelt und auf Covid 19 getestet. Dabei wurden die weiteren Fälle entdecktt. Bei allen anderen Kontaktpersonen sind laut Behörde die vorliegenden Ergebnisse der ersten Testungen bisher negativ. Es stehen aber noch Ergebnisse des zweiten Tests aus. wg