Harburg – Einmal im Jahr gibt es für die Wirtschaftslenker aus dem Süden Hamburgs einen ganz besonderen Termin:  Das Golfturnier der Wirtschaft des Hamburger Südens. Bereits zum achten Mal lud der Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden gemeinsam mit dem Hauptsponsor, der Hamburger Sparkasse, auf das Green des Golfclubs Green Eagle nach Winsen. 90 Teilnehmer - 70 Könner und 20 Anfänger – waren am vergangenen Freitag dabei.

Das Turnier wurde auf dem für internationale Profiturniere ausgerichteten Porsche Nord Course mit 18 Loch gespielt. Eine echte Herausforderung für die 18 Flights - so nennt man im Golf die Teams. Ebenso wie die Anfänger hatten die Spieler zudem mit Regenschauern und böigem Wind zu kämpfen. Der Spaß blieb trotzdem nicht auf der Strecke, so dass es am Abend gut gelaunt zum Abendessen und zur anschließenden Siegerehrung ging.

Besonders groß war die Freude beim Sieger-Team: Saskia Elmers, Vollack GmbH & Co. KG; Max Jacob, Lidl Vertriebs GmbH; Jennifer Peters, SKN von GEYSO und Heinrich Wilke, IMENTAS Immobilienpartner GmbH freuten sich über ihre Pokale und den Preis, eine Bootstour auf der MS Süderelbe, einem traditionellen Inspektionsfahrzeug.

Zudem gab es in diesem Jahr eine gelungene Premiere: Erstmals fand eine Tombola statt, bei der zusätzliches Geld für einen guten Zweck gesammelt wurde. Denn auch der Erlös aus dem Turnier kommt jedes Jahr einer anderen Harburger Institution zugute.

Sibylle von Nerée vom Freundeskreis Die ARCHE war am Abend zu Gast, um über die Arbeit der Harburger ARCHE im Phoenix-Viertel zu berichten. Seit 2020 kümmern sich die Mitarbeiter um bis zu 300 Kinder, die die Arche regelmäßig besuchen. Die ARCHE bietet bedürftigen Kindern eine verlässliche Anlaufstelle und die Förderung, die sie brauchen.

Und die Aktion war ein voller Erfolg: Aus Tombola – die Lose zum Preis von 10 Euro waren komplett ausverkauft - und zusätzlichen Einzelspenden von Rasmus Witt, Hinsch & Völckers KG, sowie Frank Lorenz, Lorenz Gruppe GmbH, ergab sich eine Spendensumme in Höhe von 3.700 Euro für die Harburger Arche.

„Wir benötigen das Geld zum einen für den laufenden Betrieb und zum anderen für das geplante Jugendhaus der Arche“, sagte Sibylle von Nerée und fügte hinzu: „Die Lebensmittel-Preiserhöhung und die steigenden Energiekosten stellen eine große Last für die Familien dar, so dass wir sie teilweise auch mit Lebensmitteln unterstützen müssen.“

Bereits jetzt steht fest, dass es auch im nächsten Jahr nicht nur das Golfturnier der Wirtschaft des Hamburger Südens geben wird, sondern dass auch die Tombola für den guten Zweck wieder auf dem Programm steht. (cb)

Pokale für den Siegerflight mit Saskia Elmers, Max Jacob, Jennifer Peters, und Heinrich Wilke. Foto: Christian Bittcher

Zu den Sponsoren des Golfturniers gehört auch das Autohaus Tobaben. Foto: Christian Bittcher

Das Orga-Team mit Jochen Winand (v.l.), Uta Rade, Arnold G. Mergell, Natascha Muthreja, Arent Bolte und Nicole Jührend. Foto: Christian Bittcher