Harburg - Die Zitterpartie ist beendet. Karstadt Harburg wird nicht geschlossen.

Am Mittag waren die Mitarbeiter darüber informiert worden, dass die Filiale am Schlossmühlendamm auch in Zukunft geöffnet bleibt. Sie steht nicht auf der Streichliste der Konzernführung.

Nach Informationen von harburg-aktuell soll um den Standort Harburg bis zur letzten Minute gestritten worden sein. Die Geschäftsführung von Galeria Karstadt Kaufhof hatte angekündigt, dass der Konzern  62 seiner verbliebenen 172 Filialen schließen will. Zuvor war noch von der Schließung von 80 Filialen die Rede.

Betroffen von der Schließung sollen die Filialen in Bergedorf und Wandsbek sein. Außerdem will der Konzern auch die Kaufhof-Filialen an der Mö und im Alstertal-Einkaufszentrum schließen.

Gerüchte um die Harburger Karstadt-Filiale hatte es seit Jahren immer wieder gegeben. Tatsächlich wurde das Angebot immer schmaler. Zuletzt schloss die Lebensmittelabteilung im vergangenen August.

Bereits 2014 hatte die Filiale eine Zitterpartie überstanden. Damals waren im Rahmen eines Sanierungsprogramms bundesweit sechs Filialen geschlossen worden. zv/dl