Eißendorf - 1000 Frühlingsboten an der Schule in der Alten Forst: Mitten in diesen stürmischen Zeiten wurden die Eltern der gut 650 Kinder und Mitarbeiter der Eißendorfer Grundschule In der Alten Forst Ende vergangener Woche mit einem bunten Frühlingsgruß überrascht.

Schon im vorigen Jahr erfreute diese Aktion viele Schüler und deren Eltern, war zu dem Zeitpunkt die Schule coronabedingt noch geschlossen und die Familien mussten den Gruß persönlich in der Schule abholen. In diesem Jahr war es dann doch etwas einfacher, weil die Kinder den Blumengruß selbst mit nach Hause nehmen konnten.

„Die letzten Monate waren geprägt durch häufige Änderungen bei den Corona-Regeln, die von der Schulgemeinschaft umgesetzt werden mussten. Das war für viele Beteiligte mühsam und nervenzerrend. Daher soll dieser bunte Blumengruß unseren Dank für die Zusammenarbeit verdeutlichen und gleichzeitig ein positives Signal für die Zukunft setzen", sagt Schulleiter Andreas Wiedemann.

Neben den Kindern der Grundschule dürfen sich auch die Eltern der benachbarten Kita In der Alten Forst über die bunte Farbenpracht freuen, bilden sie doch zusammen mit der Schule das „Bildungshaus Eißendorf“, in dem die Kinder vom 1. Bis zum 10. Lebensjahr betreut, gebildet und gefördert werden. Unterstützt wurde diese fröhliche Aktion durch die Steller Gärtnerei Rulfs.  (cb)