Eißendorf - Von der Idee zur Umsetzung in nur drei Monaten – dies gelang den drei Schulleitern der Eißendorfer Grundschule In der Alten Forst, Andreas Wiedemann, des Heisenberg-Gymnasiums, Malte Sorgenfrei und der Elisabeth-Lange-Schule (Stadtteilschule), Tobias Langer, mit ihrem einzigartigen Projekt „Musik verbindet uns“.

Die Idee ist einfach und gut: In der Grundschule erhalten alle Kinder der 4. Klassen ein Schulhalbjahr lang Flötenunterricht durch einen ausgebildeten Musiklehrer. "Wenn die Kinder dann auf die weiterführenden Schulen wechseln, haben sie die besten Voraussetzungen für das Erlernen eines Bigband-Instruments. Das Ziel ist nämlich eine schulübergreifende Bigband", erklärt Andreas Wiedemann.

Malte Sorgenfrei fügt hinzu: "Diese neue Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Schulformen Grundschule, Gymnasium und Stadtteilschule ist einzigartig, weil sie die Bedürfnisse der Kinder und der Schulen gleichermaßen berücksichtigt."

Schulleiter Tobias Langer von der Elisabeth-Lange-Schule ist der Ideengeber dieses Projekts. Er führt den Bigband-Gedanken weiter: „Was für eine wegweisende Zukunftsvorstellung, dass Kinder zuerst eine gemeinsame Grundlage erwerben, dann unterschiedliche Instrumente erlernen, um dann zusammen in einer gemeinsamen Bigband zu spielen. So werden ganz praktisch Grenzen zwischen den Schulformen im Sinne der Kinder und Jugendlichen abgebaut“.  

Im Februar startet das Projekt mit 160 Kindern an der Grundschule. Ohne externe Förderer geht es aber nicht. Der Lions-Club Hamburg-Harburger Altstadt berät und unterstützt die drei Schulen aktiv bei der Umsetzung. So soll der erste Auftritt der jungen Musiker gemeinsam mit dem Hamburger Ärzteorchester im Rahmen einer Veranstaltung des Lions-Clubs am 23. April stattfinden.

„Außerdem haben wir uns zahlreiche Musikinstrumente angeschafft und organisieren Lehrer für den externen Musikunterricht“, sagt Dr. Hajo Gehrckens von den Lions und fügt hinzu: "Jedes Kind unabhängig von seiner sozialen Herkunft und finanziellen Möglichkeiten erhält die Chance, ein Musikinstrument professionell zu erlernen und mit anderen Schülern in einer Big Band zu musizieren." (cb)

Weiterführende Infos und die Möglichkeit das Projekt mit einer Spende zu fördern, gibt es mit einem Klick hier!

Als Vertreter des Lions Clubs Hamburg-Harburger Altstadt, der das Projekt finanziell unterstützt, waren Dr. Hajo Gehrckens (v.l.), Dr. Mike Oswald und Dr. Dirk Alert bei der Präsentation dabei. Foto: Christian Bittcher

Die musikbegeisterten Schulleiter Malte Sorgenfrei, Andreas Wiedemann und Tobias Langer stellten das Projekt heute an der Alten Forst vor. Foto: Christian Bittcher