Harburg - Vermutet wurde es schon länger, jetzt ist es offiziell: Bei Karstadt in Harburg wird die Abteilung für Lebensmittel

geschlossen. Bereits in wenigen Tagen, am Sonnabend, 31. August, gehen die Lichter aus. Viele Regale sind bereits leer geräumt und die Wurst- und Käsetheke ist geschlossen. Ein gutes Dutzend Mitarbeiter ist von der Schließung betroffen.

"Tschüss . . . und vielen Dank" steht auf mehreren großen Schildern, die im Erdgeschoss und in der Lebensmittelabteilung aufgestellt wurden. Darauf werden die Kunden eingeladen, demnächst die Lebensmittelabteilungen bei Karstadt in der Mönckebergstraße oder in Wandsbek zu besuchen (Foto links).

Es gab Zeiten, da war diese Lebensmittelabteilung ein echtes Flaggschiff: Große Auswahl, mehrere Frischetresen, Meeresspezialitäten oder die legendären gegrillten Hähnchen. Noch gerne erinnern sich viele Harburger auch an die kulinarischen Schlemmerabende in der Abteilung. Doch all das ist lange her.

Was jetzt mit der Fläche im Untergeschoss passieren wird, ist nicht bekannt. Eine Stellungnahme der Filialleitung war nicht zu bekommen.  (cb)

Das Karstadt-Haus am Schloßmühlendamm in Harburg. Foto: Christian Bittcher