Harburg – Am Freitagabend rockte der Musikclub Stellwerk den Sommer im Park. Einen Abend lang war der Club im Harburger Bahnhof für die Musik auf der Freilichtbühne verantwortlich. Vier Acts lieferten bis 22 Uhr ein abwechslungsreiches Musikprogramm.

Trotz der Gewitterwarnung war die Open-Air-Veranstaltung ganz ordentlich besucht – aber natürlich war da noch Luft nach oben. Und als gegen 19 Uhr ein kräftiger kurzer Regenschauer über den Stadtpark hinweg zog wurden von den Veranstaltern kostenlose Regencapes an die Besucher verteilt, damit sie weiter feiern konnten. Viele Rockfans zeigten sich wetterfest und tanzten vor der Bühne.

Pop-Klassik mit Elvado, One-Man-Disco-Punk-Rap-Rock-Inferno mit Sigi Hopf, Speedfolk mit Fiddlealtermolk und Crossover mit Waldgeist Kartell trafen den Geschmack der Fans und sorgten für Stimmung.

Heute Abend rockt Marias Ballroom die Bühne. Höhepunkte werden die Aufritte von Lord Bishop und 5th Evenue sein.  Los geht um 17 Uhr. Karten gibt es für fünf Euro, ermäßigt 2,50 Euro, an der Abendkasse.

Am Sonntag wird auf der Bühne und der benachbarten Festwiese das Fest „Harburg feiert Vielfalt“ veranstaltet. Beginn ist um 11.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.  (cb)

Am Ende des Stellwerk-Abends gab es Crossover mit Waldgeist Kartell. Foto: Christian Bittcher

Sommer im Park: Speedfolk mit der Band Fiddlealtermolk. Foto: Christian Bittcher