Neuland - Es war eine unfassbar brutale Vergewaltigung, die am Neujahrstag in Neuland passierte. Dort war am Abend eine 20-Jährige auf dem Nachhauseweg an der Neuländer Straße Ecke Wendts Weg von einem Mann angefallen, brutal verprügelt und über längere Zeit vergewaltigt worden.

Jetzt wurde der vermutliche Täter gefasst. Es handelt sich um einen 28 Jahre alten Syrer. Er war festgenommen worden, als er am Donnerstagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus in Barmbek über eine 74 Jahre alte Frau hergefallen war, die er ebenfalls missbrauchen wollte. Auch in dem Fall war auf das Opfer brutalst eingeprügelt worden. Die alte Frau erlitt Brüche im Gesicht, ihre Sehfähigkeit ist durch die Schläge eingeschränkt.

Anwohner hatten eingegriffen. Der Mann wurde noch in dem Haus von der Polizei gestellt. Dabei leistet er so heftigen Widerstand, dass er auf einer Trage gefesselt abtransportiert werden musste.

Mittlerweile ist gegen den 28-Jährigen ein Haftbefehl erlassen worden. zv