Harburg - Messerstecherei in der Harburger Innenstadt. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es kurz vor Mitternacht in einer Shisha-Bar Höhe Harburger Rathausplatz zu einem Streit zwischen zwei Männern.

Die Situation eskalierte. Ein 31-Jähriger erlitt einen Stich in den Oberkörper und eine Verletzung am Bein. Er schleppte sich zum nahen Harburger Ring, sackte dort zusammen.

Anrückenden Polizisten war zunächst eine Schlägerei zwischen mehreren Personen gemeldet worden. Sie entdeckten den Verletzten. Der kam unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus. Am Morgen hieß es, dass für ihn keine Lebensgefahr mehr bestehe.

Der Harburger Ring wurde für die Spurensicherung in Höhe des Tunnels zwischen Rathausplatz und Sand gesperrt. Auch der S-Bahnverkehr wurde kurz ausgesetzt.

Der Messerstecher war nach der Tat geflüchtet. Opfer und Täter sollen sich gekannt haben. Nach dem Mann wird gesucht. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Die Mordkommission ermittelt. zv