Wilhelmsburg - Erneut ist am Donnerstag bei gezielten Sucharbeiten auf dem ehemaligen Punica-Gelände am Reihersieg Hauptdeich eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Sie lag nur ein paar Meter neben dem Blindgänger, der vergangene Woche entschärft wurde.

Dabei handelte es sich auch um den gleichen Bombentyp, eine amerikanische, 1000 Pfund schwere Fliegerbombe mit Heckaufschlagzünder. Die Bombe lag ins sechs Metern Tief unter Wasser in einem angelegten Schacht.

Für die Entschärfung wurden in einem Radius von 1000 Metern Straßen gesperrt. Hauptverkehrsadern waren nicht betroffen. Wie in der vergangenen Woche waren auch keine Evakuierungen von Wohnungen nötig. zv