Rönneburg - Die Rönneburger Schützen können sich kurz vor Weihnachten über ein besonderes Geschenk freuen, denn die Peter-Mählmann-Stiftung der Hamburger Sparkasse hat dem Verein für die Anschaffung einer neuen RedDot-Lichtpunktgewehranlage gespendet. Im  Rönneburger Vereinsheim überreichte der Filialleiter der Haspa am Trelder Weg, Stefan Hofe, jetzt einen Spendencheck in Höhe von 1455 Euro

Die Peter-Mählmann-Stiftung wurde durch den langjährigen Vorstandsvorsitzenden der Hamburger Sparkasse Peter Mählmann 1997 ins Leben gerufen. Ziel der Stiftung ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Geschäftsgebiet der Haspa in den Bereichen Bildung, Erziehung, Kultur und Sport.

Da der Schützenverein Rönneburg seit Kurzem neuer Kunde bei der Haspa-Filiale am Trelder Weg ist, hatte der 1. Rechnungsführer Harald Jörn von dieser Stiftung erfahren und daraufhin eine Spendenbewerbung bei der Stiftung initiiert.

"Aufgrund des starken Zuwachses bei der Jugend war eine Anschaffung einer zweiten Anlage notwendig, um die sportlichen Trainingsmöglichkeiten zu erweitern. Wir freuen uns über die Mitgliederzuwächse in den vergangenen Jahren, insbesondere bei den Jüngeren. Mit der neuen Anschaffung können die Jungtalentierten bereits jetzt für spätere sportliche Erfolge trainieren", sagt Lars Balhorn, der Vorsitzende der Rönneburger Schützen.  (cb)