150610HandelHarburg - Bittere Nachricht aus dem Harburger Einzelhandel: Die Hölertwiete verliert in den kommenden Monaten gleich zwei inhabergeführte Einzelhandelsgeschäfte

auf einmal. Beim Geschenke-Spezialisten "Lolli" gehen ebenso die Lichter aus wie schräg gegenüber bei "Feine Wäsche". Bei "Lolli" findet die Kundschaft seit 35 Jahren Geschenke für jeden Anlass sowie Taschen und Tücher. Ende August ist damit Schluss. Der Grund: In dem Geschäft im Haus der Kirche soll im Oktober ein neuer Weltladen eröffnet werden.

Anja Freiesleben ist mit ihrem Geschäft seit elf Jahren in der Hölertwiete - vorher war sie fünf Jahre am Deichhausweg ansässig - und verkauft feine Damenwäsche, Dessous und Modeschmuck. "Der Negativtrend hat vor zehn Jahren begonnen. Die Kunden bleiben einfach weg. Für mich hat es keine Chance gegeben, so zu überleben", sagt Anja Freiesleben gegenüber Harburg-aktuell. Und: "Ich bin froh, jetzt eine Entscheidung getroffen zu haben. Auch wenn sie wehtut."

150610Handelq2

Sandra Vidal (links) und Cindy Rosenfeld von Lolli. Foto: cb

Kurios: Seit der Räumungsverkauf, mit 20 Prozent Nachlass auf alles, begonnen hat, kommen die Kunden in Scharen in ihr Geschäft. Bis Ende des Jahres haben die Kunden noch Zeit, ein Schnäppchen zu machen - denn so lange läuft ihr Mietvertrag für das kleine aber feine Geschäft. Freiesleben: "Bis zum Ende des Jahres werde ich weitermachen. Solange wird das Geschäft auch mit frischer Ware beliefert. Das Vorbeikommen lohnt sich also auf jeden Fall."

150610Handelq1

Anja Freiesleben in ihrem Geschäft "Feine Wäsche". Foto: cb

Pläne für die Zukunft hat Anja Freiesleben schon: "Ich werde ab Januar an Bord eines Kreuzfahrtschiffes von Hapag Lloyd als Shop-Managerin in einer Boutique arbeiten", sagt sie. Und damit erfüllt sie sich einen Traum, denn die Welt wollte sie schon immer erkunden.

Für die beiden Mitarbeiterinnen von Lolli dagegen steht die Zukunft in den Sternen. Besonders traurig ist die Situation für die 41-jährige Sandra Vidal, die hier seit 30 Jahren arbeitet: "Mit elf Jahren habe ich bei Lolli ein Schüler-Praktikum gemacht. Seitdem habe ich hier ununterbrochen gearbeitet", sagt Vidal. Die 20-jährige Cindy Rosenfeld schafft es gerade eben noch, bei Lolli ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau zu Ende zu bringen. Beide hoffen, in Harburg einen neuen Job zu finden. (cb)