Eißendorf - Am 25. Mai feiern die vier Kirchengemeinden der Region Harburg-Mitte, die Luther, St. Paulus, St. Petrus und St. Trinitatis, zum zweiten Mal einen regionalen Gottesdienst im Garten der Lutherkirche im Kirchenhang. Der Gottesdienst an Christi Himmelfahrt beginnt um 11.00 Uhr unter freiem Himmel. Nach dem Gottesdienst ist Gelegenheit zum Verweilen, Klönen und Bratwurst-Essen. Dazu wird selbstgebrautes Bier ausgeschenkt. Ein Zeitrafferfilm über den Abriss der Luther-Gemeindehäuser und dem fast fertiggestellten Neubau Kirchenhang 21a-d rundet das Programm ab. Picknickdecken können mitgebracht werden. Der Gottesdienst findet bei schlechtem Wetter in der Lutherkirche statt.

Harburg - Am Sonntag den 21. Mai wird es wegen der Untersuchung des Asphalts im Bereich der großen Kreuzung in Höhe Walter-Dudek-Brücke in der Zeit von 10 Uhr bis 20 Uhr zu Behinderungen kommen. Zur Durchführung der Arbeiten werden abschnittsweise einzelne Fahrstreifen gesperrt. Kurzzeitig wird das Linksabbiegen von der Buxtehuder Straße in die Hannoversche Straße nicht möglich sein. Es wird empfohlen, in Richtung Elbbrücke der vorhandenen Umleitungsstrecke für LKW zu folgen. zv

Neugraben - Die Volleyballjungs der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg haben auch dieses Jahr in Berlin beim Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" teilgenommen. Das Team um den Rookie Tjorge trat am Anfang Mai die Fahrt nach Berlin an. Im Schlepptau hatte er: Kevin, Pelle, Lasse, Janne, Fabrice, Lukas und Stefan. Für die meisten war es die erste Reise in die Hauptstadt zum Bundesfinale.

Leider wurden die ersten beiden Spiele verloren. Somit sind die Sportler aus Harburg vierter in einer sehr starken Vorrundengruppe hinter Thüringen, Sachen Anhalt und Mecklenburg Vorpommern geworden.

Am nächsten Morgen standen zwei weitere Begegnungen an: Gegen die Mannschaft aus dem Saarland und danach das hanseatische Derby gegen Bremen. Gegen die Jungs von der Weser konnte das Team gewinnen, im anderen Spiel wurden sie knapp geschlagen. Damit erspielte sich das Team um einen tollen 15. Platz.

Neben dem Turnier stand auch ein Besuch der Berliner Sehenswürdigkeiten auf dem Programm der Schüler. Unter anderem besuchten die Fifa-Volleyballer das Brandenburger Tor, die Reichstagskuppel, das Gaming Museum, "TheHaus"- Street Art Projekt und den Kurfürstendamm. (cb)

Harburg - Bei der Überprüfung eines völlig betrunkenen Mannes haben Bundespolizisten im Bahnhof festgestellt, dass der 36 Jahre alte Türke per Haftbefehl gesucht wird, weil er eine Strafe über 1300 Euro wegen Diebstahls und Betrug nicht gezahlt hatte. Er kam mit zur Wache. Ein dort durchgeführter atemalkoholtest ergab den Wert von 2,04 Promille. Nach seiner Ausnüchterung dürfte der Mann eine 81 Tage dauernde Ersatzfreiheitsstrafe antreten. zv

Harburg - Bundespolizisten haben im Bahnhof Harburg einen Schwarzfahrer aus einem Metronom geholt, der sich zuvor gegenüber den Kontrolleuren nicht ausweisen wollte. Die Weigerung hatte, so ergab die Überprüfung, einen "guten Grund". Der Mann ist bereits als notorischer Schwarzfahrer bekannt und wurde seit Ende März wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe per Haftbefehl gesucht. Danach war er untergetaucht. Außerdem, so stellte sich heraus, bestand gegen den 19 Jahre alten Afghanen eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit einem besonders schweren Fall von Diebstahl. zv

Francop - Nach einem offenbar gezielten Raubüberfall auf einen 40-Jährigen sucht die Polizei Zeugen. Der Mann hatte ein Auto kaufen wollen und hatte deshalb mehrere tausend Euro dabei. als er zu seiner Lagerhalle an der Hohenwischer Straße kam, bemerkte er, dass ein Tor aufgebrochen war. Beim Nachsehen wurde er niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kam, war das Geld weg. Die Tat ereignete sich am Montag gegen 4 Uhr. Die Polizei bittet Zeugen, die die Tat beobachtet oder eine verdächtige Person am Tatort oder in Tatortnähe gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 4286-56789 zu melden. zv

Wilhelmsburg . Das Basketballteam Towers kann die erste Personalentscheidung für die kommende Saison bekanntgeben. Shooting Guard Lars Kamp wird auch in der Spielzeit 2017/18 für das Team aus Wilhelmsburg auflaufen.

Harburg - Auch in diesem Jahr veranstalten die Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit aus Harburg das Sommerfest Culture Clash auf dem Hastedtplatz. Am Sonnabend, 20. Mai, gibt es von 12 bis 18 Uhr ein volles Programm auf dem Hastedtplatz.

Ausgetragen wird hier auch der Streetsoccer-Cup 2017, für den sich Mannschaften noch anmelden können. Interessierte Fußballmannschaften können Sie per Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder am Sonnabend, 20. Mai um 11.30 Uhr direkt bei der Turnierleitung auf dem Hastedtplatz melden.

Teilnehmen können Mädchenmannschaften im Alter von 10 bis 13 Jahren (4 plus 2 Spielerinnen), Jungenmannschaften im Alter von 10 bis 13 Jahren (4 plus 2 Spieler) und Jungenmannschaften im Alter von 14 bis 17 Jahren (3 plus 2 Spieler). Das Startgeld beträgt 10 Euro pro Team und wird von den Einrichtungen bezahlt.

Auf die ersten drei Gewinnermannschaften warten tolle Preise. Voraussetzung ist allein Fairplay und Fun. (cb)