Wilhelmsburg - Mit röhrendem Auspuff knatterte ein 25-Jähriger Mazedonier mit einem Mercedes CLS350 durch die Georg-Wilhem-Straße. Polizisten stoppten den Wagen und holten Beamte der Kontrollgruppe "Autoposer" hinzu. Die stellten fest, dass es unzulässige Veränderungen an der Auspuffanlage gab, die den Krach verursachten. außerdem waren Folien über die Rücklichter und Scheiben geklebt worden. Auch das ist unzulässig. Der Wagen wurde sichergestellt. zv

Veddel - Von einem Arbeitsponton aus stürzte Montagmittag ein Arbeiter in den Müggenburger Kanal. Kollegen zogen den Mnn aus dem Wasser. Feuerwehrleute, die mit einem Kleinbbot zum Ponton kamen, versorgte den Mann, bis der mit einem Rettungshubschrauber eingeflogene Notarzt vor Ort war. Der Verletzte, der Kopfverletzungen und eine Unterkühlung erlitten hatte, kam ins Krankenhaus. zv

Rosengarten - Am Sonntag, in der Zeit zwischen 15 und 23 Uhr, drangen Diebe in drei Wohnungen zweier Mehrfamilienhäuser an der Straße Wiesengrund in Tötensen ein. In einem Doppelhaus entwendeten die Täter Schmuck und eine Digitalkamera aus einer Wohnung, nachdem sie die Scheibe einer Terrassentür eingeschlagen hatten. Der Einstieg in die zweite Wohneinheit erfolgte durch eine aufgehebelte Tür. Ob die Täter auch hier fündig wurden, ist noch unklar.

Bei einem gegenüberliegenden Mehrfamilienhaus drangen die Diebe ebenfalls durch eine aufgehebelte Terrassentür ein. Offenbar machten sie hier aber keine Beute. Nach erster Inaugenscheinnahme durch die Geschädigten wurde nichts entwendet.

Hinweise zu verdächtigen Personen, die am Sonntagnachmittag in derStraße Wiesengrund beobachtet wurden, nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen. zv

Wilhelmsburg - Im fünften Heimspiel ist dem Basketballteam Towers der fünfte Heimsieg gelungen. Beim 98:86 (64:62,44:39,25:21) vor 3225 Zuschauern in der edel-optics.de Arena hieß der Topscorer auf Wilhelmsburger Seite Jonathon Williams (29 Punkte).

Neugraben - Bei der Festnahme professioneller Autodiebe haben Polizisten einen Warnschuss abgeben müssen. Anwohner hatten zwei maskierte Männer bemerkt, die sich zu nächtlicher Zeit in der Thiemannstraße an einem BMW zu schaffen machten. Als Polizisten eintrafen, hatte das Duo bereits das Multifunktionslenkrad sowie das Multimediagerät des Fahrzeugs ausgebaut. Als die Täter die Beamten bemerkten, versuchten sie zu flüchten. Nachdem einer der Autoknacker trotz des Einsatzes von Pfefferspray weiter flüchtete, gab ein Beamter einen Warnschuss ab. Auch das stoppte den Mann nicht. Erst ein Diensthund konnte den Mann aufspüren. Der zweite Autoknacker wurden ebenfalls, wenn auch nicht so spektakulär, festgenommen. Bei den Männern handelt es sich um 32 und 39 Jahre alte Litauer. beide kamen vor den Haftrichter. zv

Harburg - Der nächste Termin aus der Veranstaltungsreihe „Handelskammer vor Ort“ findet am Dienstag, 28. November, von 9:00 bis 13:00 Uhr, im Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt im
Harburger Rathausforum statt.
 
Die Berater der Handelskammer informieren Unternehmer in vertraulichen Einzelgesprächen individuell und kostenfrei zu den Themen Finanzierung und Förderung, Unternehmenssicherung sowie zur Unternehmensnachfolge. Um auf die individuellen Bedürfnisse der Ratsuchenden eingehen zu können, sollte im Vorfeld ein Beratungstermin mit der Handelskammer Hamburg vereinbart werden. Ansprechpartner ist Sven Gabriel, Tel. +49 40 36138-433, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. dl

Wilhelmsburg - Vom Sohn (28) des Betreibers ist an der Harburger Chaussee ein Einbrecher (48) zu nachtschlafender Zeit in einem Geschäfts für Autozubehör überrascht worden. Es kam zu einer Rangelei, bei der der Täter sich losreißen konnte. Später bedrohte er den 28-Jährigen auch mit einem schraubendreher. Alarmierte Polizisten stellten der Einbrecher. Der 48-Jährige, der bereits einschlägig bekannt ist, kam vor den Haftrichter. zv

Cranz - Ab Montag, 20. November, wird die Gehwegoberfläche des Innenrings der Straße Estebogen instand gesetzt. Die Arbeiten beginnen auf Höhe der Hausnummer 32 und werden dann in Richtung der absteigenden Hausnummern fortgesetzt. Während der Arbeiten werden abschnittsweise Haltverbotszonen eingerichtet. Die Arbeiten werden erst 2018 abgeschlossen sein. dl