HarburgCenterHarburg - Ein anderes Thema, das im vertraulichen Teil des Stadtplanungsausschusses besprochen wurde, verleiht dem Widerstand gegen eine Erweiterung des Phoenix-Centers um vergleichsweise geringe

1500 Quadratmeter zusätzliche Brisanz: Zusammen mit einer Investorengruppe will Hans-Dieter Lindberg sein marodes Harburg-Center wieder auf Vordermann bringen.

Sein Plan: In das Center soll nicht nur ein Sky-Vollsortimenter mit Lebensmitteln und Textilien einziehen, gesucht wird auch noch ein weiterer Textil-Anbieter. Außerdem will Lindberg über dem östlichen Ausgang des Gloria-Tunnels ein überdachtes Café eröffnen. Insgesamt geht es hier um 9000 Quadratmeter.

Als Projektentwickler hat Lindberg Hans-Peter Werner engagiert, der auch das Neuländer Quarree voranbringen soll. Allerdings: Die Finanzierung der Pläne für das Harburg-Center ist nach Informationen von harburg aktuell noch nicht gesichert,

 

Inzwischen hat Lindberg die Vertraulichkeit für das Projekt aufgegeben. So dass es jetzt auch eine erste Stellungnahme des Bezirksamts gibt. „Wir begrüßen alles, was die Harburger Innenstadt voranbringt“, sagt Bezirksamtssprecherin Petra Schulz. ag