121108KlindworthBinnenhafen - Der Browsergamesentwickler InnoGames verzeichnet 2012 das erfolgreichste Jahr seiner Firmengeschichte. „In wenigen Tagen begrüßen wir den 100-millionsten User in unseren Spielen“, freut sich Hendrik Klindworth (Foto),Gründer und Managing Director von InnoGames.  Darüber hinaus legte InnoGames dieses Jahr mit Forge of Empires einen der weltweit erfolgreichsten Starts eines Browsergames hin. Nach nur sechs Monaten erreicht das Spiel bereits mehr als fünf Millionen registrierte Spieler.

Für 2013 hat sich der Entwickler und Publisher aus Harburgs Binnenhafen ehrgeizige Ziele gesetzt. „Wir wollen im kommenden Jahr drei weitere hochqualitative Spiele veröffentlichen und zudem mit dem Start der mobilen Versionen von Forge of Empires, Grepolis und Die Stämme weitere Marktanteile gewinnen“, so Klindworth.

Damit ist ein weiterer Ausbau des Unternehmens verbunden, das aktuell über 200 feste Mitarbeiter in Hamburg Harburg beschäftigt und für dieses Jahr einen Umsatz von 50 Millionen Euro erwartet. „Ende 2013 werden wir alleine in unserer europäischen Zentrale mit rund 280 Kollegen vor allem an der Weiterentwicklung unserer Crossplatform-Strategie arbeiten“, kündigt Klindworth an. zv