110914FiKlIndexHarburg - 
Der von der Firma Nord Consult erhobene Finanzklimaindex ist im 3. Quartal dieses Jahres von 1,15 auf 0,80 weiter gesunken. Auch wenn sich das aktuelle Finanzklima, das die tatsächliche Kreditverfügbarkeit

bewertet, nur leicht von 2,18 auf 2,05 verschlechtert hat, sind die Erwartungen hinsichtlich der zukünftigen Kreditverfügbarkeit deutlich von 0,13 auf -0,45 gesunken. Die Schere zwischen aktueller und erwarteter Kreditverfügbarkeit driftet zum 3. Mal in Folge weiter auseinander und erreicht damit den Höchststand seit Beginn der Umfrage.
"Der erneute Einbruch der erwarteten Kreditverfügbarkeit deutet auf die hohe Verunsicherung des Mittelstands über die Staatsschuldenkrise und die Börsenturbulenzen hin“, so Dr. Klaus Fischer, Geschäftsführer von NORD CONSULT. „Ähnlich wie im Zuge der Bankenkrise 2008 rechnen wir mittelfristig auch mit einer Verschlechterung der tatsächlichen Finanzierungsbedingungen für den Mittelstand.“

Parallel zu den Verschlechterung des Finanzklimaindex, stieg der Anteil der Befragten, die im letzen Quartal in Folge fehlender Bankfinanzierung auf Investitionen verzichtet oder diese eingeschränkt hat, um knapp 5 Prozent auf 22,7%.

Der durchschnittliche Kontokorrentzins ist im Vergleich zum Vorquartal je nach Unternehmensgröße um 0,2-0,5 Prozentpunkte gestiegen.

In der aktuellen Umfrage haben die Unternehmen neben der meistgenutzten Finanzierungsalternative „Innenfinanzierung“ dieses Mal den „Lieferantenkredit“ als zweitwichtigste Finanzierungsalternative noch vor „Leasing“ genutzt. dl