090728KuechgartenHarburg - Abrissarbeiten am Küchgarten. Dort verschwand in drei Tagen ein ehemaliges Wohnhaus. Vielen Harburgern ist die Ecke bekannt. Auf dem Grundstück steht auch die Räucherei von Mimi-Kirchner. Die Angst der Fischliebhaber, dass auch die verschwindet, ist unbegründet. Sie bleibt stehen.
Das abgerissene Gebäude wird durch ein neues, höheres Wohnhaus ersetzt. In dem bisherigen Gebäude, dass im Krieg einen Bombentreffer erhielt und danach mehr provisorisch wieder aufgebaut wurde, waren zwei Wohneinheiten. In dem neuen Haus werden weit mehr Wohnungen sein, die eventuelle an Studenten vermietet werden sollen. (dl)