Hausbruch – Die Carlsberg Supply Company Deutschland hat die Stuttgarter Ed. Züblin AG mit dem Neubau der Holsten-Brauerei im Gewerbe- und Industriegebiet

Hausbruch beauftragt. Die Verträge sind unterzeichnet, schon Anfang Oktober soll mit dem Bau begonnen werden. Offenbar sind damit auch alle ökologischen Bedenken aus dem Weg geräumt. Wie berichtet war auf dem Baugrundstück am Heykenaukamp schützenswerter Trockenrasen gewachsen. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2019 geplant.

Die Holsten-Brauerei verlagert ihre Produktionsanlagen von Altona nach Hausbruch, ihr bisheriges Grundstück soll künftig für Wohnungsbau genutzt werden. Auf dem rund 66.000 Quadratmeter großen Grundstück in Hausbruch ist ein Gebäudekomplex mit insgesamt rund 28.100 Quadratmeter Bruttogeschossfläche (entspricht in etwa der Verkaufsfläche im Phoenix-Center) für Brauerei- und Produktionsanlagen, Büros, Sozialräume sowie Abfüll- und Verpackungsanlagen geplant. Die Ed. Züblin AG, deutscher Marktführer im Hoch- und Ingenieurbau, hat auch den Bau von rund 28.700 Quadratmetern Verkehrsflächen, Gehwegen und Stellplätzen übernommen. ag