Harburg - Der Rechtsstreit um die Marina auf der Schlossinsel ist beigelegt. Die Lorenz Gruppe und die Eigentümer der Wohnanlage

Marina auf der Schlossinsel“, die Provinzial Rheinland AG, haben vor Gericht einen Vergleich geschlossen und sich damit "gütlich geeinigt". Beide Seiten haben sich eine Generalquittung erteilt.

Ende 2010 erfolgte noch unter dem Namen "Balance Bay" der erste Spatenstich für das 75-Millionen Euro Projekt, das aus sechs Wohnhäusern mit 163 Wohnungen besteht. Ende August 2012 war Richtfest für das Haus Pearl, dem Schmuckstück, der Anlage, einem 38 Meter hohen Nachbau des Hansenspeichers mit 30 Wohneinheiten. Im Frühsommer 2013 ging das für den Bau zuständige Generalunternehmen Alpine pleite. Im Dezember wurde vom Eigentümer dem Prjoektentwickler Lorenz gekündigt. Danach kam es zum Rechtsstreit, der nun beigelegt ist. zv