151014GelaendeHarburg – Nun gibt es für den Beachclub kein Zurück mehr: Die Stadt hat das Grundstück am Veritaskai verkauft. Das hat Daniel Stricker, Sprecher der Finanzbehörde, auf Anfrage

von harburg-aktuell.de bestätigt. Der Kaufvertrag sei schon am 16. Juli beurkundet worden. Es ist kein Geheimnis, dass der Projektentwickler Lorenz + Partner GmbH das Grundstück erworben hat.

Offen bleibt dagegen, wie es jetzt weitergeht. Nach Informationen von harburg-aktuell.de steht die Finanzierung des geplanten Hotels noch nicht. Unklar ist auch, welche Rolle dabei Hotelprojekte in der Nachbarschaft spielen.

Offiziell „im Rennen“ sind noch die beiden Hotels, die im Rahmen des Großprojekts Neuländer Quarree entstehen sollen, sowie das Hotel in der EcoCity auf dem ehemaligen Gelände der New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie, das bisher vor allem durch Entwürfe mit futuristischer Architektur und einem ungewöhnlichem Windrad im Dachbereich aufgefallen ist.

Insider räumen den drei letztgenannten Hotels eher geringe Chancen ein. Einigkeit besteht nur bei der Einschätzung, dass der Bedarf an Hotelbetten in Harburg nach wie vor hoch ist.

Neben dem geplanten Hotel am Veritaskai darf dort ein weiterer Flachbau errichtet werden. Für dieses Gebäude soll es schon einen Vertrag mit einem Hamburger Spitzengastronom geben. ag