150703KingMarmstorf - Es war mit Sicherheit einer der heißesten Zapfenstreich Empfänge in der 118-jährigen Geschichte des Schützenvereins Marmstorf: Bei Sahara-Hitze

empfing das Marmstorfer Regentenpaar, Rainer „der Segler“ Kurda und seine Königin Uschi Dolezyk seine Gäste in der Königsburg am Langenbeker Weg - und die kamen angesichts von strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von weit über 30 Grad mächtig ins Schwitzen.

Der guten Laune taten die beinahe unglaublichen Temperaturen keinen Abbruch: bei kühlen Getränken und leckeren Speisen - Das Team vom Landhaus Jägerhof servierte frisch zubereitetes Gyros und Würstchen vom Grill - lies es sich aushalten.

Für stimmungsvolle Musik sorgte das Duo "Laura und Andreas" aus Hörsten und die Damen des Vereins servierten selbst gebackene Kuchenspezialitäten.

Stimmungsvoll - und zum Glück ein wenig kühler - wurde es in den Abendstunden: Das Blasorchester Lüneburg und der Spielmannszug Marmstorf spielten dem scheidenden König Rainer Kurda den Zapfenstreich. Für den Höhepunkt und Pulverdampf waren die Lützower Schützen aus Mölln in ihren historischen Uniformen von 1813 zuständig. Sie schossen Salut für den König. Die Gruppe aus Mölln war bereits dabei, als die Niederbrennung Marmstorf anlässlich des 200. Jahrestages und ein Gefecht mit den Franzosen nachgestellt wurden. Nach dem Zapfenstreich fand der Kommers im Festzelt statt.

Ein Höhepunkt des viertägigen Festes mit dem Festplatz im Marmstorfer Dorfkern ist unter anderem das traditionelle Höhenfeuerwerk am Sonnabend gegen 23 Uhr. Vorher findet im Festzelt die große Disco für Jedermann ab 20 Uhr statt. Der Eintritt ist kostenlos. (cb)

Weitere Höhepunkte des Programms:

Sonnabend, 4. Juli:
14 Uhr: Festplatzeröffnung
20 Uhr: Disco im Festzelt
23 Uhr: Großes Feuerwerk

Sonntag, 5. Juli:
12 Uhr: Schützenfrühstück mit Gästen im Festzelt
14 Uhr: Eröffnung Festplatz

Montag, 6. Juli:
14 Uhr: Festplatzeröffnung
19.30: Proklamation
Anschließend: Öffentlicher Tanz im Festzelt, Eintritt fünf Euro.