150630WetterHarburg - Das wird heiß. Bereits ab Donnerstag versprechen die Meteorologen Temperaturen von weit über 30 Grad. "Wir sind gut gerüstet", sagt Michael Knirsch vom

Beachclub am Veritaskai. Die Getränke-Kühlschränke sind prall gefüllt. "Wir haben das Sortiment angepasst und die sozusagen die Trends aus den großen Metropolen mit ins kühle Regal genommen", so Knirsch.

Angesagt sind danach Charity-Getränke, also Drinks, mit denen man nicht nur bei flimmernder Hitze seinen Durst löscht, sondern gleichzeitig dabei mit einer Spende über den Preis aus dem Liegestuhl die Probleme der Welt bekämpft.

150630Bar

Gut gefüllt. Die Kühlschränke im Beachclub. Foto: zv

An der Wasserskianlage in Neuland wird es vermutlich wieder voll. "Das letzte Wochenende war schon der Hammer", sagt Betreiber Siggi Weckler. "Am kommenden Wochenende erwarten wir einen noch größeren Ansturm. Wir haben am Donnerstag und Freitag ab 15 Uhr und am Sonnabend und Sonntag ab 12 Uhr geöffnet."

150630WetterQ2

Ab ins kühle Nass an der Wasserskianlage Neuland. Foto: cb

Eine willkommene Abkühlung ist auch der Sprung ins kühle Nass an einem der Badeseen vor den Toren Harburgs. Gut Relaxen, Sonnenbaden und abkühlen lässt es sich zum Beispiel am Hörstener See hinter Meckelfeld, dem See im Maschener Moor oder am Pulvermühlenteich in Meckelfeld.

150630WetterQ1

Das Finkenrieker Elbufer ist auch ein super Ziel für eine Fahrradtour. Foto: cb

Immer ein beliebtes Ziel bei diesem Sommer-Wetter ist auch der Strand am Finkenrieker Elbufer. Baden ist hier zwar nicht erlaubt, aber man kann seine Füße wunderbar im kalten Wasser der Elbe abkühlen oder am Strand chillen. Die Badesseen in Seevetal und das Finkenrieker Ufer lassen sich auch prima mit dem Fahrrad erreichen.

Die gute Nachricht für alle, die auch in den kommenden Tagen Arbeiten müssen: Das sommerliche Wetter soll sich nach Angaben der Meteorologen bis zum Wochenende halten. Am Sonnabend sind sogar Temperaturen von bis zu 36 Grad möglich.  (zv/cb)