150617Matjes1Harburg - Auf diesen Tag haben Fischliebhaber und Gourmets lange gewartet: Auf dem Harburger Wochenmarkt ist am Mittwochmorgen die Matjessaison eröffnet

worden. An der original Holländischen Matjeskarre von Anuschka Blockhaus bildete sich schnell eine Schlange - denn der erste Matjes der Saison ist immer etwas ganz Besonderes.

Und bei Anuschka Blockhaus wird der Matjes so verkauft, wie Feinschmecker ihn lieben: Von Hand filetiert und super frisch! Und das Beste: Der Preist ist gegenüber dem Vorjahr unverändert: Ein Filet kostet einen Euro, ein ganzer Matjes wechselt für 1,40 Euro den Besitzer.

150617MatjesQ2

Kopf in 'n Nacken: Mathias Blockhaus genießt den Matjes im alten Stil. Foto: cb

Matjes sind besonders milde, vor dem Erreichen der Geschlechtsreife verarbeitete Heringe, die im traditionellen Verfahren durch Enzyme in einer Salzlake gereift sind. Der  Herstellungsprozess wurde bereits im Mittelalter in den Niederlanden entwickelt.

150617MatjesQ3

Der Matjes wird von Hand frisch Filetiert. Foto: cb

Die Fans mussten in diesem Jahr besonders geduldig sein: Wegen des kalten Frühlings war die Eröffnung der Saison um eine Woche verschoben worden. "Da das Wasser der Nordsee zu kalt war, hat der Hering weniger Nahrung und somit Probleme, sich den nötigen Fettanteil anzufressen" erklärt Anuschka Blockhaus. Mindestens 15 Prozent müssen es sein. Blockhaus: "Der Fettanteil liegt jetzt bei etwa 18 Prozent. Der wird jetzt aber von Tag zu Tag noch etwas höher, dann wird der Matjes noch zarter."

150617MatjesQ1

Schlange stehen für den neuen Matjes. Foto: cb

Und gesund ist Matjes auch: Er enthält einen hohen Anteil der wertvollen, essentiellen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die nicht dick sondern fit machen. Immer mehr positive Wirkungen, die diese Omega-3-Fettsäuren auf unseren Körper haben, werden von der Wissenschaft entdeckt, am bekanntesten ist der günstige Einfluss auf Blutdruck, Cholesterinspiegel und ihre Funktion als "Herzschutzfaktoren".

Das Beste am neuen Matjes aber ist und bleibt: Er ist extrem lecker. Wer sich davon überzeugen möchte, sollte der Matjeskarre auf dem Harburger Wochenmarkt einen Besuch abstatten: Hier wird der Matjes vor den Augen der Kunden frisch filetiert - und einige Häppchen der Spezialität stehen immer zum Probieren bereit.   (cb)