150604GildeHarburg - Wenn sich Anfang Juni die Mitglieder der Harburger Schützengilde treffen, um das große Gildefoto machen zu lassen, dann steht fest: Bis zum Harburger

Vogelschießen ist es nicht mehr weit. Am Mittwochabend war es mal wieder soweit. Knapp 100 Gildekameraden nahmen auf der Treppe des Hauptgebäudes der TU-Harburg Aufstellung, um für die Fotografen um die Wette zu strahlen.

Ganz vorne in der ersten Reihe, direkt hinter dem Vogel der Gilde steht die Majestät - in diesem Jahr ist es Ulf Schröder. Links und rechts von ihm nehmen aktuelle und ehemalige Mitglieder der Deputation - gut zu erkennen an ihren langen Mänteln - Aufstellung. In der letzten Reihe sorgen die Fahnenjunker mit ihren wertvollen und bunten Fahnen für frohe Farbtupfer.

150604GildeFotoQ

Das offizielle Gildefoto 2015: In der Mitte König Ulf Schröder. Foto: cb

Seit 1817 fand das Harburger Vogelschießen auf dem Harburger Schwarzenberg statt. Wegen der Flüchtlingsunterkunft zieht das Fest in diesem Jahr in die Harburger Innenstadt. Gefeiert wird wie berichtet vom Donnerstag, 18. Juni, bis Sonnabend, 20. Juni, auf dem Harburger Rathausplatz.

Wer der Nachfolger von Ulf Schröder wird, wird sich indes erst eine Woche später entscheiden: Die Schießwettbewerbe - Vogelschießen und Schießen auf Scheiben - finden am Sonnabend, 27. Juni, wie gewohnt im Schießstand der Gilde auf dem Schwarzenberg statt.

Der neue Gildekönig wird am Sonnabend um 19.30 Uhr am Kaiserbrunnen feierlich proklamiert.  (cb)

Die Programmhöhepunkte des 487. Harburger Vogelschießens:

Donnerstag, 18. Juni:
11.15 Uhr: Großer Schützenausmarsch mit Gästen und anschließendem Spargelessen
15 Uhr: "Business meets Gilde" auf dem Rathausplatz
18 Uhr: After Work-Party auf dem Rathausplatz und im Festzelt

Freitag, 19. Juni:
20 Uhr: Großer Zapfenstreich und Kommers zu Ehren der Gildemajestät Ulf Schröder vor dem Rathaus

Sonnabend, 20. Juni:
13 Uhr: Sport und Spaß für alle
19 Uhr: Sommer-Party im Festzelt, organisiert vom Stellwerk