Veritasbeach2Harburg –  Die Zukunft des Harburger Beachclubs steht heute, Montag, 30. März, auf der Tagesordnung für den Stadtplanungsausschuss. Das Bezirksamt will bei dieser

Gelegenheit noch einmal ausführlich über den Stand der Planungen und die nächsten Schritte informieren. Wie berichtet soll der Veritas Beachclub nun gleich zum Treidelweg verlagert werden und keinen Umweg über das Eckgrundstück Blohmstraße/Kanalplatz machen.

Die Initiative zu dieser Variante hatte offenbar Gastronom Heiko Hornbacher selbst ergriffen. Das geht jedenfalls aus der Antwort des Bezirksamts auf eine Kleine Anfrage des Bezirksabgeordneten André Lenthe von der Linken hervor. Zugleich stellt das Bezirksamt klar, dass es seine Einschätzung zu Zustand des Geländes am Treidelweg keineswegs geändert hat – womöglich erst auf Druck von außen.

„Es gibt in der Verwaltung hierzu keine Fehleinschätzung und keine neuen Erkenntnisse“, sagt Bezirksamtsleiter Thomas Völsch. „Die marode Kaimauer hält einer dauerhaften Nutzung als Kaimauer nicht stand und muss umfassend saniert werden. Aufgrund des schlechten Zustands im unteren Teil der Kaimauer dringt Boden unter der Kaimauer hindurch in den Hafen, was zu unkalkulierbaren Versackungen führt.“ Die Kaimauer selbst sei ohne Belastung durch anlegende Schiffe noch standsicher. Der für eine Nutzung der Kaioberfläche – beispielsweise als Beachclub –  zu überbrückende Streifen mit Versackungsgefahr betrage rund 6,50 Meter.

Die Sitzung des Stadtplanungsausschusses im Sitzungssaal des Rathauses beginnt um 18 Uhr. Sie ist öffentlich. ag

Veröffentlicht 30. März 2015