150312EhreHarburg - Er hat den HSV und den Fußball geprägt wie kaum ein anderer Spieler: Harburgs Fußball-Legende Gert „Charly“ Dörfel. Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und

Ralf-Dieter Fischer, Vorsitzender der CDU-Fraktion der Bezirksversammlung Harburg und des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit, haben Dörfel am hat am Mittwoch den ehemaligen HSV-Spieler mit einer Urkunde und einem Gedenkteller geehrt.

Der erfolgreiche Fußballspieler, der 1960 mit dem Hamburger Sport-Verein Deutscher Meister und 1963 DFB-Pokalsieger wurde, ist ein waschechter Harburger. Denn er ist im Bezirk Harburg geboren und am Mopsberg aufgewachsen. Die Fußballerfamilie Dörfel ist Harburg über Jahrzehnte verbunden.

„Charly Dörfel, sagte einmal in einem Interview, dass Fußball für ihn die schönste Nebensache der Welt ist. Mit dieser Nebensache hat er sehr viel für den Sport getan, zahlreiche Erfolge feiern können und etliche Menschen begeistert. Dafür wollte ich mich mit dieser Ehrung bedanken", sagte Thomas Völsch.

Und Ralf-Dieter Fischer ergänzte: „Aus gesundheitlichen Gründen konnte die geplante Ehrung im Rahmen der Harburger Sportlerehrung 2015 leider nicht stattfinden. Mir war es aber wichtig die Ehrung des ersten HSV-Torschützen in der Bundesliga nachzuholen." (cb)