150122FeuerHarburg - Einen sehr kurzen Weg zum Einsatzort hatten am Donnerstag die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Eißendorf: Dieses Mal loderten die Flammen

direkt auf dem Gelände ihrer Feuerwache an der Stader Straße. Auf der Einfahrt vor den Toren brannte ein Müllberg, der von den Einsatzkräften gelöscht werden musste.

Der Grund für diesen etwas verrückten Einsatz: Ein Müllwagenfahrer, der mit seinem Müllwagen kurz vor 13 Uhr an der Straße Am Radeland die Mülltonnen leerte, bemerkte plötzlich Feuergeruch und Qualm im Laderaum seines Fahrzeugs.

Geistesgegenwärtig steuerte der Mann das Gelände der FF Eißendorf an, wo er die Ladung abkippte. Der Fahrer drückte die Notruftaste an der Wache und in wenigen Minuten waren die Retter zur Stelle, um den brennenden Müll zu löschen.

Wodurch das Feuer im Laderaum entstanden ist, konnte bislang nicht geklärt werden. Ob es sich um einen technischen Defekt oder ob der Müll bereits in der Mülltonne brannte, müssen die Ermittlungen ergeben. (cb)