141214WinterHarburg - Toller Besucherrekord beim 10. Harburger Winterball der Harburger Schützengilde: Fast 700 Gäste waren am Sonnabendabend bei dem festlichen Harburger

Ballereignis im Heimfelder Privathotel Lindtner dabei. Mit 100 Tannen und vielen glitzernden Lichteffekten wurde das Hotel in tagelanger Arbeit von der Gilde weihnachtlich dekoriert. "Der 141214Winter2große Aufwand für dieses Ereignis hat sich gelohnt. Wir sind glücklich, dass der Ball so hervorragend angenommen wurde", sagte Enno Stöver, der 1. Patron der Gilde gegenüber harburg-aktuell.

Lange wurde in Harburg Stadt und Land darüber spekuliert, mit wem der homosexuelle Gildekönig Ulf Schröder den Ball auf der Tanzfläche eröffnen würde. Gemeinsam mit Nicole Mönke - sie leitet die Gilde Geschäftsstelle - legte Majestät Ulf Schröder einen gekonnten Eröffnungstanz auf das Parkett.

Die Gästeliste war gespickt mit Hochkarätern aus Wirtschaft und Politik. Unter anderem waren dabei: Hamburgs zweite Bürgermeisterin Dr. Dorothee Stapelfeldt und ihr Lebensgefährte Dr. Rolf Naunin, die Harburger Bundestagsabgeordneten Dr. Herlind Gundelach von der CDU und Metin Hakverdi von der SPD, zahlreiche Bürgerschaftsabgeordnete wie Dr. Melanie Leonhardt, Brigitta Schulz, Sören Schumacher von der SPD sowie Birgit Stöver und Harald Krüger von der CDU. Der Fraktionsvorsitzende der CDU und Bürgermeisterkandidat Dietrich Wersich war ebenso dabei wie TU-Präsident Professor Dr. Garabed Antranikian, Harburgs Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann oder der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Heinz Lüers.

Die Gäste konnten sich in diesem Jahr über viele Neuerungen und Höhepunkte freuen: Beim Discofox-Auffrischungskurs konnten sich die Gäste den Feinschliff für den großen Ballsaal verpassen lassen. Unter anderem nahm auch Dietrich Wersich am Kursus teil. Anstelle des Kunsthandwerkermarktes gab es dieses Jahr eine Gourmet-Meile. Der Weihnachtsmann - super gespielt von Guido Mönke - verschenkte Schnäpse und Süßigkeiten an die Gäste. In der Blitzbude konnte man sich verkleiden und dann fotografieren lassen.

Beim Torwandschießen, Lasergewehrschießen und dem Vogelstechen wird ein Teil der Einnahmen dem Hospiz für den Hamburger Süden gespendet, dessen Schirmherrin Bettina Tietjen zum ersten Mal beim Winterball der Gilde dabei war.

Riesenfreude gab es nach dem Wettbewerb bei Stefan Schubert. Er gewann den Hauptpreis, eine Flugreise nach New York im Wert von rund 5000 Euro. Die Reise wurde von CM Reisen zur Verfügung gestellt. Sabina Gögel gewann einen Hotelscheck inklusive Fahrzeug für ein Wochenende von der Mercedes-Benz Niederlassung Hamburg. Über ein kulinarisches Wochenende des Privathotels Lindtner darf sich Manfred Schulz, der Vorsitzende der Bezirksversammlung, freuen.

Die letzten Gäste verließen das Privathotel Lindtner gegen 5 Uhr nach dem traditionellen Spiegeleieressen in der Diele.  (cb)