SauerkraitfabrikHarburg – Das linke Stadtteilzentrum weltRaum sucht Förderer, um weiter die Miete für die ehemalige Sauerkrautfabrik am Kleinen Schippsee zahlen zu können. „Da wir nicht

Eigentümer der Sauerkrautfabrik sind, sondern sie auf dem „freien“ Markt angemietet haben, sind wir darauf angewiesen, pro Monat einen hohen Betrag für Mietzahlungen aufzubringen. Das stellt uns vor große Herausforderungen“, heißt es vom Verein. Obwohl niemand in der Sauerkrautfabrik für seine Arbeit bezahlt werde , in der unter anderem die Willkommensinitiative „Refugees Welcome Harburg“ und ein „Lesekreis der Rosa Luxemburg Stiftung“ ihren Platz gefunden haben, steht offenbar noch zu wenig Geld für die Mietzahlungen zur Verfügung. Gesucht werden Fördermitglieder, die einen Betrag von mindestens 5 Euro pro Monat zur Verfügung stellen. Der Verein hofft bis Ende November die Zahl der Förderer auf 100 erhöhen zu können. dl