140906Inder1Harburg – So ein Fest hat Harburg noch nicht gesehen. Am Freitagabend zogen etwa 300 Inder aus ganz Hamburg und Umgebung, die Frauen in prunkvollen Saris,

durch die Harburger City zum Rand des Rathausplatzes. Die Prozession galt Lord Ganesha, einem Hindu-Gott mit Elefantenkopf und kugeligen Baum, der von Männern, auf einem Thron sitzend durch Harburg getragen wurde. Ganesha, der als Verkörperung von Weisheit, Glück und Erfolg gilt, ist einer der wichtigsten Götter im Hinduismus. Die Prozession ist Teil des höchsten Feiertages der Religion. Es ist quasi die Geburtstagsfeier, die Ganesh Chaturthi, die auf den vierten Tag des Hindu-Monats Bhadrapad fällt. zv

Veröffentlicht 6. Spetember 2014