140705Zapf2Marmstorf - Seit Freitag läuft das Marmstorfer Vogelschießen auf Hochtouren: Der Festplatz ist eröffnet worden und lockt noch bis Montag die Besucher in den alten

Marmstorfer Dorfkern. Auf dem Programm stand zudem der Große Zapfenstreich - gespielt vom Spielmannszug Marmstorf und dem Lüneburger Stadtorchester - für die scheidende Majestät "König Jojo".

Rund 200 illustre Gäste, Freunde und Abordnungen befreundeter Schützenverein140705Zapf1 sind am Freitagabend der Einladung von König "Jojo" Tapken und seiner Königin Ann-Christin in ihre "Königsburg" am Langenbeker Weg gefolgt. Aus Harburgs Politik waren unter anderem Jürgen Heimath (SPD), Viktoria Pawlowski (FDP), Harald Krüger (CDU) und Heinke Ehlers (GAL) dabei. Bei Gyros, Kuchen und kalten Getränken verbrachten die Gäste gemeinsame Stunden. Da parallel zum Empfang das WM-Spiel gegen Frankreich lief, wurden mehrere Fernseher in der Königsburg aufgestellt. Nach dem Sieg der Deutschen Elf war die Stimmung natürlich perfekt.

140705ZapfEin positives Signal setzte der neue Harburger Gildekönig Ulf Schröder: Viele Gildemitglieder hatten befürchtet, dass ein König aus München zu wenig Zeit für seine Schützenkameraden aus Harburg haben wird. Doch gleich bei der ersten Veranstaltung nach dem Vogelschießen der Harburger Gilde, kam Majestät Ulf Schröder mit einer Abordnung der Gilde in die Königsburg nach Marmstorf. Und das kam nicht nur bei den Schützen sehr gut an.

Auch heute Abend lohnt sich der Besuch des Marmstorfer Vogelschießens: Die Disco im Festzelt beginnt um 20 Uhr. Das Große Feuerwerk wird um 23 Uhr den Marmstorfer Nachthimmel zum Leuchten bringen. Bis Montag wird in Marmstorf weitergefeiert, der Festplatz öffnet täglich um 14 Uhr. Der neue Marmstorfer König wird am Montag um 19.30 Uhr proklamiert. (cb)