140702SpendeHarburg - Eine schöne Überraschung gab es für den Hospizverein Hamburger Süden: Aus den Erlösen des Adventsmarkts vom Lions Club Hamburg

Harburger Altstadt, der traditionell im Gartencenter von Ehren stattfindet, erhält der Hospizverein 1.000 Euro. „Das Geld können wir sehr gut gebrauchen, da die Ausbildung von ehrenamtlichen Sterbebegleitern sehr kosten- und zeitaufwendig ist“, sagte Joachim Bode, Schatzmeister des Vereins. Außerdem sagte Bode: „Unsere Ehrenamtlichen übernehmen diesen Begleitservice auch im neu eröffneten Hospiz am Blättnerring“.

 Der Lions Club hat auch den Aufbau des DRK-Hospizes unterstützt. „Wir wissen aber auch von der aufopferungsvollen und sehr zeitintensiven Arbeit des Hospizvereins“ so Club-Präsident Lars Rückert, „und werden aus diesem Grunde auch gerne den Verein bedenken.“

 Der Hospizverein beschäftigt zwei hauptamtliche Koordinatorinnen, die unter anderem für Beratungen in der häuslichen Begleitung, Ausbildung und fachliche Leitung der 50 Ehrenamtlichen sowie für Fortbildungsangebote zur Verfügung stehen. Begleitungen des Hospizvereins können neben wenigen Tagen oder Wochen auch weit über ein Jahr in Anspruch nehmen. (cb)