140430SpendeLangenbek - Eine Spende in Höhe von 2.077 Euro hat der Inner Wheel Club Hamburg-Süd am Mittwoch der Geschäftsführerin des Hospiz, Britta True

, übergeben. Der „Inner Wheel“ Serviceclub ist eine Frauengemeinschaft, die sich ehrenamtlich um Menschen in Not kümmert. Von dem Erlös, der im vergangenen Jahr bei einem Benefiz-Basar aller Hamburger Clubs im Baumarkt Delmes Heitmann eingenommen wurde, werden Balkonmöbel für die Hospizgäste finanziert.

„Ein Hospiz ist ein Ort, an dem sich die Gäste und ihre Angehörigen wohlfühlen sollen. Dazu gehört auch, an so schönen Tagen wie zuletzt die Sonne zu genießen“, sagt Elke Herstatt, Vorjahres-Präsidentin des Inner Wheel Club Hamburg-Süd. „Mit den Balkonmöbeln können wir dazu entscheidend beitragen.“

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung des Inner Wheel Clubs Hamburg-Süd“, so Einrichtungsleiterin Britta True. „Die vergangenen Tage haben einige unserer Gäste, sofern es ging, an der frischen Luft verbracht. Von daher sind die Balkonmöbel wirklich eine tolle Anschaffung.“

Das DRK- „Hospiz für Hamburgs Süden“ wurde Ende 2013 eröffnet und bietet sterbenskranken Menschen einen Ort, an dem sie individuell betreut werden und würdevoll Abschied nehmen können. Jedes der zwölf Einzelzimmer im Hospiz verfügt über einen Balkon oder eine Terrasse.

Das DRK-Harburg ist auch weiterhin auf Spenden für das Hospiz angewiesen: Die laufenden Kosten werden zu 90 Prozent von den Kassen übernommen. Den verbleibenden Anteil muss das DRK-Harburg aus Spenden aufbringen. Dafür werden pro Jahr rund 250.000 Euro benötigt. (cb)