140429Soccer4Harburg - Der Harburger Rathausplatz hat sich am Montag in einen Sportpark verwandelt. Bereits zum 17. Mal fand der Streetsoccer Cup, der von Einrichtungen der Offenen

Kinder- und Jugendarbeit Harburg veranstaltet wird, statt. Auch in diesem Jahr wurde140429Soccer1 besonderen Wert auf die Fairness gelegt. Sie wurde mit einem Gutschein über 50 Euro von der Sportline Fitness und Soccer GmbH in Neugraben honoriert, mit dem die Teams Jeweils 1,5 Stunden im "Indoor Power Court" ihren Spaß haben werden. Bewertet wurde die Fairness durch neutrale Beobachter und die Schiedsrichter. Der Eisenbahnbauverein Harburg unterstützte bereits zum 11. Mal in Folge diese Veranstaltung mit 1.000 Euro.

140429SoccerEbenfalls fand wieder ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie statt. Die Torwand, die140429Soccer2 Hüpfburg und das Bungee-Trampolin waren ständig umlagert. Dazu kam das „Falkenflitzer – Spielmobil“ und die Hamburger Wasserbar. Kostengünstige Speisen und Getränke sowie Informationen zur Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Harburg rundeten das Angebot ab.

Insgesamt lieferten sich 150 Kinder und Jugendliche aus insgesamt 28 Teams heiße Duelle auf dem Spielfeld. Die Spielzeit betrug jeweils vier Minuten. Die Siegerehrungen wurden von Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und Joachim Bode vom Eisenbahnbauverein Harburg vorgenommen. (cb)

Die Ergebnisse:

 Kategorie Jungen (10-13 Jahre)
 1. All Stars Junior
 2. JC Heimfeld Jung
 3. Team Tsubassa

 Kategorie Mädchen (10-13 Jahre)
 1. Team Peinlich
 2. Team Angela
 3. KIZ Power Girls

 Kategorie Jungen (14-17 Jahre)
 1. Team Holger
 2. FC Butterbrot
 3. Profiplayer

 Fairnesspreis:
Jungen (10-13 Jahre)
 Team Tsubassa

 Mädchen (10-13 Jahre)
 KIZ Powergirls

 Jungen (14-17 Jahre)
 FC Eddi