140423Messe1Harburg - Unter dem Motto "Perspektive Beruf" findet am Freitag, 16. Mai, die Bildungsmesse Harburg statt. Bereits zum neunten Mal gibt es für Jugendliche und

Erwachsene Informationen aus erster Hand und Antworten auf die Fragen wie etwa "Wie finde ich eine passende Ausbildung?", "Wie gelingt der berufliche Wiedereinstieg" oder "Wer bietet Jobs in der Region?"

Die Kooperationspartner Agentur für Arbeit, Job Center, Handelskammer Hamburg, die Jugendberufsagentur, die Harburg Arcaden und der Elbcampus haben wieder ein buntes und informatives Programm auf die Beine gestellt, das am Mittwoch im Harburger Rathaus vorgestellt wurde. Für Alle, die auf der Suche nach einer “Perspektive Beruf“ sind, bietet die 9. Bildungsmesse Harburg ihr bewährtes Konzept von 10 bis 15 Uhr an zwei Standorten an: Ausprobieren, Informieren, Weiterkommen – mit Bildung für Erwachsene auf dem Harburger Rathausplatz und für alle bis 25 Jahre in der Jugendberufsagentur Harburg in der Neuen Straße 50.

"Ohne Bildung läuft nichts", bringt es Jürgen Schlenker auf den Punkt. Und er muss es wissen: Im Harburger Jobcenter versuchen er und seine Mitarbeiter erwerbsfähige Hartz-IV-Empfänger wieder in den Beruf zu bringen. Rund 12.000 davon gibt im Bezirk Harburg. etwa 2300 davon sind ohne Schulabschluss, rund 8800 haben keine Berufsausbildung. "Und die Vermittlung dieser Menschen in den Beruf wird immer schwieriger, weil immer weniger Hilfsjobs angeboten werden und die Unternehmen immer größeren Wert auf eine Ausbildung legen."

Das Rahmenprogramm der Bildungsmesse bietet zudem einen kostenlosen Bewerbungsmappen-Check und Aktionen zum Mitmachen und Ausprobieren. Neu sind in diesem Jahr Betriebsbesichtigungen für Jugendliche. Nach einer Voranmeldung können die Baumschule Lorens von Ehren, die K&S Seniorenresidenz am Sand und das tesa Werk besichtigt werden. (cb)

Anmeldungen, Flyer und weitere Infos zur Bildungsmesse gibt es im Internet unter http://www.hamburg.de/harburg/bildungsmesse-besucherinformationen/