140207MoorstrHarburg – Die Moorstraße ist nicht die Schanze. Sonst hätten vielleicht längst ein paar Autonome den „Schweizer Hof“ in der Moorstraße gegenüber

vom Phoenix-Center unter die Lupe genommen. Das Gebäude steht seit längerem leer, verwahrlost zusehends – und das alles am Eingangstor zur Harburger Innenstadt!

Das Bezirksamt hat jetzt mal in seinen Unterlagen gewühlt und festgestellt, dass das Gebäude seit 1996 leer steht – nachdem man die Unterkunft für jugendliche, unbegleitete Flüchtlinge aufgelöst hatte.

Auf Nachfrage der CDU-Bezirksabgeordneten Martin Hoschützky und Helga Stöver hat das Bezirksamt noch mehr Informationen über das Gebäude herausgerückt.

So habe man amtlicherseits eingreifen müssen, als an der Nordseite zur Seevepassage hin der Toilettenanbau abgerissen, die Fläche aber nicht gesichert wurde. Als sich dort immer mehr Sperrmüll ansammelte, habe das Bezirksamt die Sicherung angeordnet. Die Eigentümer haben dies allerdings erst 2013 nach einem längeren Rechtsstreit erledigt.

Nach Erkenntnissen des Bezirksamt kann das Gebäude zurzeit nicht genutzt werden. Sämtliche Einrichtungen, Trennwände und Toiletten seien entfernt worden, Heizung gebe es nicht.

Im November 2013 hatte der Eigentümer dann wohl behauptet, er habe Mieter gefunden und wolle auch einen Bauantrag zum Umbau einreichen. Er wolle das Gebäude wieder als Hotel nutzen und im Erdgeschoss eine Gaststätte einrichten. Danach habe er sich aber noch nicht wieder gemeldet. ag