Macht auf dem Wochenmarkt eine gute Figur: Investor Arne Weber., Foto: jojoHarburg "Möchten Sie vielleicht noch ein paar Eier?" Arne Weber steht seit 6 Uhr in der Frühe auf dem Harburger Wochenmarkt. "Die Eier laufen am besten", verrät er lächelnd und reicht eine Packung an einen Kunden. Der Investor aus Harburg kaufte kurzerhand

einen gesamten Marktstand für einen Tag, um die Erlöse zu Spenden.

 

"Den Harburger Wochenmarkt habe ich bereits als kleines Kind besucht", erinnert sich Arne Weber. Mit der Aktion, die am Samstag den bis 13 Uhr lief, möchte der Heimfelder aber auch auf die Situation auf dem Markt aufmerksam machen. Denn das öffentliche Interesse an Hamburgs einzigem täglichen Stadtteil-Markt nimmt immer mehr ab. 

Das Verkaufen auf dem Stand macht Arne Weber sichtlich Spaß. "Ich habe hier einen ehemaligen Mitarbeiter getroffen. Der ist jetzt 83 Jahre alt, sieht aber immer noch aus wie Mitte Fünfzig", sagt er. Das liegt angeblich auch an den guten Eiern. "Die Rote Beete geht nicht ganz so gut", meint er. "Stimmt doch gar nicht, gerade eben verkauft", ruft eine andere Mitarbeiterin dazwischen. Arne Weber muss lächeln. 

Die Erlöse des Markttages mit Arne Weber kommen dem Löwenhaus zu Gute. (jojo)