140102ChefarztHeimfeld –  Gleich zu Beginn des neuen Jahres gibt es eine erfreuliche Nachricht für die Patienten des Krankenhaus Mariahilf: Die radiologische Abteilung der Klinik ist

jetzt eigenständig und wird von einem Chefarzt geleitet.  Dr. Gerhard Gänge, seit 2011 leitender Oberarzt der Radiologie, ist der neue Chefarzt der Radiologischen Abteilung der Klinik an der Stader Straße, die derzeit um einen Neubau erweitert wird.  Mit der Aufnahme seiner Chefarzttätigkeit wechselt er vollständig von der AKH zur Helios Mariahilf Klinik. „Ich kenne das Haus durch meine langjährige Tätigkeit sehr gut“, so der Facharzt für Diagnostische Radiologie. „Was die Arbeit in Mariahilf für mich so besonders macht, ist die enge Zusammenarbeit der Fachabteilungen und die kurzen Wege in der Klinik. So kann eine schnelle und umfassende Versorgung für die Patienten erreicht werden.“

Eine weiter Veränderung besteht in der neu geschlossenen Kooperation mit dem Zentrum für Radiologie und Endoskopie des Universitäts-Krankenhauses Eppendorf (UKE), das unter Leitung von Prof. Dr. Gerhard Adam steht: Ein erfahrener Radiologe des UKE ist ab sofort unterstützend in die Arbeit der Radiologie in der Mariahilf Klinik eingebunden.

Die Radiologie der Mariahilf Klinik verfügt über mehrere konventionelle digitale Röntgenplätze, einschließlich eines Gerätes der Kinderradiologie. Zudem ist die Klinik mit einem digitalen Mammographiegerät, einem Computertomographen, einem Durchleuchtungsplatz und einem hochmodernen Sonographieplatz ausgestattet. Die Mitarbeiter der Röntgenabteilung stellen die vollständige Versorgung der bettenführenden Abteilungen und der Ambulanzen sicher. Ein Schwerpunkt liegt in der Versorgung von Kindern, die durch die spezielle apparative Ausstattung und das vorhandene Fachwissen ermöglicht wird. cb