131031PollerHarburg - Da staunten einige Passanten und  Marktbeschicker am Donnerstag Vormittag nicht schlecht, als sie den Trupp Bauarbeiter auf dem Parkplatz am Wochenmarkt entdeckten. Der

Grund: Die Männer installierten mitten auf der Fahrspur des Parkplatzes drei Poller. "Wie kommen wir denn jetzt auf unsere Parkplätze?" fragten sich die Händler angesichts der Bautätigkeit nebenan. Beatrice Göhring, Pressesprecherin des Bezirksamts Harburg, gegenüber harburg-aktuell: "Es ist ja schon seit längerem bekannt, dass es eine Änderung bei den Parkplätzen geben soll. Vor etwa einem Vierteljahr wurde eine Begehung mit Vertretern der Verwaltung und Gerd Blockhaus, als Vertreter der Marktbeschicker, durchgeführt und die Einrichtung vereinbart." Eingesetzt wurden nun vier Poller, um die beiden Bereiche,  Marktbeschickerparkplätze und Kundenparkplätze, voneinander zu trennen. Durch diese Maßnahme entstehen zwölf Parkplätze für Kunden des Harburger Wochenmarktes. Göhring: "Die Markthändler brauchen keinen Schlüssel oder Ähnliches, um auf den Parkplatz zu kommen."

Damit sind die geplanten Parkplätze für die Martbeschicker an der Seehafenbrücke vom Tisch. Göhring: "Es bleiben für die Marktbeschicker noch etwa 20 Plätze auf dem Parkplatz übrig. Das kann aber nicht genau benannt werden, da die Beschicker auch die Zufahrt für das Abstellen der Fahrzeuge nutzen, so dass mehr Fahrzeuge geparkt werden können als Parkbuchten vorhanden sind." (cb)