120319Enter1Harburg - Im April vergangenen Jahres brachten mehrere junge Kurden die Hadag-Fähre "Elbmeile" auf dem Weg nach Finkenwerder in ihre Gewalt. 79 Fahrgäste und der Kapitän

waren an Bord. Die Wasserschutzpolizei beendete die Aktion (Foto), bei der es um die Unterstützung von Abdullah Öcalan ging, den in türkischer Haft sitzenden Chef der verbotenen kurdischen PKK.

Jetzt wurde eine 21-Jährige vor der Jugendabteilung des Amtsgerichts Harburg dafür verurteilt. Das Verfahren selbst wurde eingestellt.

Die junge Frau, welche Abitur gemacht hat und in Hamburg studieren will, muss aber einen Aufsatz schreiben zum Thema "Grenzen politischer Meinungsäußerung und Demonstrationsfreiheit in den Grundfreiheiten anderer". Vorgabe: Mindestens 2500 Worte. zv

Artikel Kurden kapern Hada-Fähre April 2012