130709FlaecheHarburg - Entwarnung von der Knoopstraße. Unter dem Gebäude der ehemaligen Polizeiwache 46 ist kein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. In

den vergangenen Tagen hatten dort Sondierungsarbeiten stattgefunden.

Luftbilder, die alliierte Flieger nach den Luftangriffen ursprünglich zur Trefferkontrolle machten, und auch ein Verfahren zum Aufspüren von Blindgängern, bei dem Metall in "Bombengröße" im Boden aufgespürt wird, hatten darauf hingewiesen, dass dort ein Blindgänger liegen könnte.

Tatsächlich waren es Metallträger und mittlerweile ist das Loch an der Knoopstraße wieder verfüllt. Dort soll die Erweiterung der Harburger Rathausforums entstehen, wenn die entsprechenden finanziellen Mittel da sind. "Wir werden jetzt prüfen, wie man in der Zeit bis dahin die Fläche nutzen kann", sagt "Bürgermeister" Thomas Völsch.

Es wird auch nicht ausgeschlossen, dass noch in unmittelbarer Nähe der Abrissfläche noch Blindgänger liegen. Bei einem Neubau würde noch einmal neu sondiert werden.

Im September 2010 war bei den Vorbereitungsarbeiten zum Bau des Rathausforums unter dem ehemaligen Behördenparkplatz ein Blindgänger gefunden worden. Für die Entschärfung waren damals große Teile Harburgs lahm gelegt worden.

Artikel, Bilder und Video zur Entschärfung 2010