121106KircheHarburg - Vom 1. bis 5. Mai 2013 werden Zehntausende Jugendliche aus ganz Deutschland Harburg entdecken! Das Jugendcamp des 34. Deutschen Evangelischen Kirchentags soll nämlich auf dem Schwarzenberg

eingerichtet werden. Das hat Pastor Ekkehard Maase, Kirchentagsbeauftragter der Nordkirche, im Fachausschuss für Kultur, Bildung, Sport und Stadtteilentwicklung verkündet.

„In der Regel sind rund ein Viertel der Kirchentagsbesucher Jugendliche“, sagte Maase. „Da wir täglich mit bis zu 120.000 Besuchern, am Eröffnungstag sogar mit 300.000 Besuchern rechnen, werden sich also mehrere Zehntausend Jugendliche dauerhaft in Harburg aufhalten.“

 

Die Jugendlichen werden allerdings nicht nur den Schwarzenberg bevölkern, sie werden zum Gottesdienst in die Paulus-Kirche gehen oder eine der geplanten Kabarettveranstaltungen besuchen. Wo die stattfinden, ist noch nicht ganz raus. Maase: „Das ist ein kompliziertes Puzzle.“ Auch der Rieckhof soll im Gespräch sein.

Viele der Jugendlichen werden auch zum zentralen Veranstaltungsort des Kirchentags in den Hamburger Messehallen wollen. Dazu steht ihnen das HVV-Netz zur Verfügung. Außerdem soll ein Pilgerweg zur Hauptkirche Sankt Jacobi angeboten werden. Am 4. Mai wird es einen besonderen Konfirmandentag geben. Da müssen die Jugendlichen nicht weit laufen – nur einmal über die Straße zu den Hörsälen der Technischen Universität. ag