120210EisvergnuegenWilstorf - Das Fest auf der zugefrorenen Außenmühle läuft auf Hochtouren. Hunderte Eislustige tummelten sich bereits Freitagnachmittag auf der zugefrorenen Außenmühle. Es war ein Traumstart für das Eisvergnügen. Am Vormittag hatten

zahlreiche Helfer die Stände, davon einige auch auf dem Eis, aufgebaut. Schon seit dem frühen Morgen wurde dafür geschuftet, damit das in Windeseile organisiere Fest stattfinden kann.

Während an einer Stelle aufgebaut wurde, amüsierten sich auf den anderen Flächen Eisläufer, Schulklassen oder Kindergartengruppen auf dem Eis. Viele warteten auf 12 Uhr. Dann gab es den ersten Glühwein an einigen der insgesamt 17 Stände.

 

Petrus zeigte sich angesichts des Eisvergnügens den ganzen Tag über von seiner besten Seite. Die Sonne tauchte den Stadtpark und das Eis ist helles, freundliches Licht. Frau Holle ließ die eine oder andere Flocke vom Himmel auf Harburg schweben.

Gefeiert wird Freitag, Samstag und Sonntag von 12 Uhr bis 18 Uhr. Sonntagabend wird es nach Einbruch der Dunkelheit ein kleines Feuerwerk geben. zv

Dieser Artikel wurde aktualisiert