120121HalleWilhelmsburg - Es wird Norddeutschlands größte Kletterhalle. In sechs Wochen soll sie eröffnet werden. Bis dahin ist noch einiges zu tun. Doch das Gebäude ganz in der Nähe des S-Bahnhofs nimmt Form an. Innen verrät

ein Holzrahmen die zukünftige Form der künstlichen Kletterfelsen. Von außen werden an der Westseit des Gebäudes die großen Fensterrahmen installiert.

 

Erst danach erfolgt die Verglasung. Allein das Glas von jedem der sechs Fensterrahmen hat ein Gewicht von rund zwei Tonnen. Der Clou: Die Fenster lassen sich öffnen. So hat man bei gutem Wetter ein Outdoor-Gefühl. Dafür wird noch der hydraulische Antrieb eingebaut, mit dem sich die Tore einzeln um die eigene Achse quer zur Aussenfassade öffnen lassen.

Die Eröffnung der Kletterhalle soll am 25. Februar stattfinden. zv