110817DRKHarburg - Wenn es vor oder hinter einem mal so richtig blau flackert, dann könnte es einer der neuen Krankentransportwagen des DRK sein. Sieben Stück hat der Kreisverband angeschafft. Kostenpunkt: Rund 80.000 Euro

pro Fahrzeug. "Es ist die Ersatzbeschaffung für ältere Fahrzeuge", sagt DRK-Geschäftsführer Harald Krüger. Regelmäßig wird der 35 Fahrzeuge umfassende Fuhrpark erneuert. Die alten Krankentransportwagen, die ersetzt werden, sind um die vier Jahre alt und haben bis zu 250.000 Kilometer auf den Achsen. Insgesamt hat das DRK-Harburg 18 solcher Fahrzeuge im Einsatz.

Mit dem Wechsel kommen natürlich auch Vorteile. Das neue Fahrzeug sieht nicht nur viel schicker aus. Es ist auch durch den Aufbau so aerodynamisch, dass der Sprit-Verbrauch niedriger ausfällt. Außerdem hat es mehr Platz im Kofferaufbau, in dem der Patient transportiert wird. Es ist auch wegen der übersichtlicheren Bauweise leichter innen zu reinigen. zv