110101NeujahrsbabyHeimfeld - 3580 Gramm schwer, 52 Zentimeter groß. Milo, Harburgs Neujahrsbaby, ist ein strammer Junge. Um 1.10 Uhr erblickte er als drittes Neujahrsbaby in ganz Hamburg im Mariahilf das Licht der Welt.

Für die Mutti war es eine anstrengende Geburt, zwei Tage vor Neujahr war sie bereits eingeleitet worden. Beiden geht es richtig gut, am Montag hoffen sie beim Papa und Geschwisterkind in Neu Wulmstorf sein zu können.

 

"Eigentlich sollte er Felix oder Leo heißen", verrät sein Papa. Aber beim Anblick des kleinen Jungen war er sich mit seiner Frau einig: die Namen passen nicht. "Wir sind dann spontan auf Milo gekommen", sagt er.

Eine gute Wahl: Milo ist griechischen Ursprungs. Es gibt die berühmte Venus der gleichnamigen Insel. In Kroatisch ist Milo das Wort für "lieblich". In den USA gibt es mindestens fünf Orte mit dem Namen und in China einen Fluss der Milo heißt. Kein "Allerweltsname" den viele Jungen haben, aber doch in aller Welt positiv bekannt. zv