101027RiegelHarburg - Keine echte Entspannung bei der Anzahl der Wohnungseinbrüche. In den ersten neun Monaten dieses Jahres registrierte die Polizei im Bezirk einen Anstieg der Taten um rund sechs Prozent. Die gute Nachricht:

Der Anstieg ist nicht so stark ausgefallen wie in ganz Hamburg. Für den Bezirksbereich weist die Polizei eine Steigerung von knapp über 20 Prozent aus.

 

In Harburg war besonders die Innenstadt stärker belastet. Wie es in den einzelnen Stadtteilen aussieht, zeigt die unten aufgeführte Tabelle.

Der beste Schutz gegen solche Taten ist die richtige Einbruchssicherung. Das weiß auch Polizeisprecher Mirko Streiber. Bei etwa einem Drittel der Taten bleibt es beim Versuch, oft scheitern die Täter an Riegeln und Schlössern.

Die richtigen Tipps zum Einbruchsschutz gibt Oliver Bienek vonm Schloß- und Sicherheitscenter Kri-Bie im Video:
{youtube}-WOlWOE8iMk{/youtube}

 

Stadtteil 2009 2010 Veränderung
Harburg 45 66 46,7
Neuland 3 5 66,7
Gut Moor 0 2 -
Wilstorf 55 43 -21,8
Rönneburg 9 5 -44,4
Langenbek 9 11 22,2
Sinstorf 4 10 150
Marmstorf 34 45 32,4
Eißendorf 98 64 -34,7
Heimfeld 43 61 41,9
Moorburg 3 0 -100
Altenwerder 0 0 -
Hausbruch 38 46 21,1
Neugraben 61 76 24,6
Francop 2 0 -100
Neuenfelde 3 3 -
Cranz 3 1 -66,7